< 6. Spieltag der Fußball-Bundesliga, FC Augsburg gegen SC Freiburg
05.10.2018 18:09 Alter: 71 days

7. Spieltag der Fußball-Bundesliga, SC Freiburg gegen Bayer 04 Leverkusen

Sonntag, 7. Oktober 2018, 13.30 Uhr * Schwarzwald-Stadion, Freiburg * SC Freiburg - Bayer 04 Leverkusen *


 

Das Vorspiel


Spieltermin Sonntag, 13.30 Uhr… Christian Streich findet es – für sich und wegen seiner Erinnerung an viele Spiele als A-Junioren-Coach sonntagvormittags um 11 Uhr – ganz gut. Ich sag: Bei Heimspielen ist es okay. In dieser Woche gegen Leverkusen kommt es mir sogar entgegen, denn in Schopfheim, wo auch das Wochenblatt erscheint, für das ich unter anderem Redaktionsleiter bin, ist am Sonntag Bürgermeisterwahl. Da kommt also am Abend noch Arbeit auf mich zu, aber wenn ich gegen 16.30 Uhr oder 17 Uhr nach Radiojob, Interviews etc, vom Schwarzwald-Stadion wegkommen, kann ich ganz entspannt zum Verlagshaus fahren und der Dinge harren, die da kommen. Wenn in Schopfheim, einer schönen kleinen Stadt im Wiesental, mit rund 20.000 Einwohnern, im ersten Wahlgang eine Entscheidung fällt, gibt es ein (in mehreren Versionen weitgehend vorbereitetes) Extrablatt. Ansonsten kann ich wieder nach Hause fahren. In Schopfheim ist es spannend, weil der Amtsinhaber nicht mehr kandidiert – im Schwarzwald-Stadion, weil unser SC Freiburg nach fünf sehr respektablen Auftritten in Augsburg eine Halbzeit lang eine Grütze zusammengespielt hat und sich nach dem 1:4 natürlich vor eigenem Publikum rehabilitieren will – und weil Leverkusen zuletzt (trotz Niederlage) gegen nach hinten heraus überragende Dortmunder eine Stunde lang bärenstark gespielt hat und auch am Donnerstag in der Euro-League gegen Larnaca 4:2 gewonnen hat. Das wird eine harte Nuss, fürchte ich. Klar steht Bayer in der aktuellen Tabelle einen Platz hinter dem SC – das liegt aber vornehmlich am misslungenen Saisonstart mit drei Niederlagen – eine davon übrigens gegen den FC Bayern. Seit diesem Fehlstart, der unter dem Bayer-Kreuz für etwas Unruhe gesorgt hat, macht es das Team des Südbadeners Heiko Herrlich zunehmend gut. Bayer hat Mainz geschlagen und in Düsseldorf gewonnen. Danach kam Dortmund, da kann man mal verlieren aber Bayer hatte – wie gesagt – gegen den BVB etwa eine Stunde wirklich super gespielt. Dass das Team überragend besetzt ist, weiß man ja.

Trotzdem hoffe ich auf den SC; darauf, dass die Leistung nach der schwachen ersten Halbzeit von Augsburg (die zweite Hälfte war ja halbwegs in Ordnung) wieder eine starke Leistung abrufen kann und – unterstützt vom eigenen Publikum – vielleicht sogar einen Heimsieg einfahren kann.  Für den SC spricht die zweite Englische Woche, die Leverkusen jetzt hintereinander in den Knochen hat, der Heimvorteil und dass einige Jungs, die zuletzt verletzt fehlten oder noch nicht ganz fit und deshalb auf der Bank waren, nun wieder mitmischen können: Kübler ist wieder fit und – im Falle einer Viererkette - eine Option auf der Rechtsverteidiger-Position. Haberer steht wieder zur Verfügung, Gondorf steht voll im Saft und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass auch Petersen am Sonntag wieder mitmischt. Christian Streich hat seine Einsatzchancen heute mit „25 Prozent“ beziffert. Ich drücke die Daumen, denn Nils ist nicht nur wegen seines Torinstinkts, sondern auch wegen seiner Klasse am Ball, seiner Kopfballstärke und seiner Laufstärke und -bereitschaft zu einem enorm wichtigen Faktor im Team geworden.

Nachdem das Team in Augsburg, am Ende der Englischen Woche und nach zwei sehr aufwendigen Spielen gegen Wolfsburg und Schalke teilweise „platt“ wirkte, wurde in der zu Ende gehenden Woche das Training deutlich dosiert, um neue Frische zu tanken. Ich bin derzeit also weder Optimist, noch Pessimist – ich bin einfach nur gespannt…

Bevor es Sonntag, nach dem späten Frühstück zum Stadion geht, gibt es noch einige andere Ablenkungen:

Samstagvormittag bin ich zu einem Treffen von rund einem Dutzend attraktiver junger Frauen eingeladen. Ehrlich jetzt! (smile) Vor 18 oder 20 Jahren war ich mal Präsident des Tanz-Sport-Clubs Teningen und unsere Jazz-Dance-Gruppe namens „Movin‘ Jazz“ tanzte damals recht erfolgreich in der Bundesliga. Ich habe die Mädels so gut ich konnte gefördert und unterstützt und jetzt, knapp 20 Jahre später treffen die sich aus Anlass des Geburtstages einer der jungen Damen und da ich vor ein paar Monaten, bei einer Gala des SC übrigens, eine der jungen Frauen getroffen habe, bin ich jetzt eingeladen, die Mädels morgen wiederzutreffen. Los geht’s um 10 Uhr, lange bleiben kann ich aber nicht, denn um 11.15 Uhr ist Treffpunkt für die „Golden Boys“ vom FC Bad Krozingen. Ben und seine Kumpels kicken um 12.30 Uhr in Eschbach.

Am Nachmittag wird dann Amelies sechster Geburtstag (der wie immer in den Sommerferien lag) mit den neuen Schulfreunden/Innen bei uns zuhause nachgefeiert. Meine Frau Yoany hat sich um alles gekümmert – ob ich trotz der Feierei Bundesliga gucken kann, muss ich noch klären.

Dass ich jetzt hier fertig werde, um dann zuhause den alten West-Schlager Bochum gegen Arminia zu sehen, steht aber fest…

Der Countdown läuft für SC gegen Bayer. Ich übertrage das Spiel am Sonntag ab 13 Uhr live bei baden.fm.

 

Nachtrag Das Spiel endete 0:0 - der Tagebucheintrag bleibt aber unvollendet. Zu viel Arbeit im Nachgang. Und jetzt steht schon Berlin vor der Tür...