< 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga, SC Freiburg gegen Borussia Mönchengladbach
29.10.2018 23:29 Alter: 17 days

2. Hauptrunde im DFB-Pokal, Holstein Kiel gegen SC Freiburg

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 20.45 Uhr * Holstein-Stadion, Kiel * Holstein Kiel - SC Freiburg *


Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – Englische Woche

 

 

Wegen der Englischen Woche dient das „Nachspiel“ zum Gladbach-Kick zugleich als „Vorspiel“ für die Pokalaufgabe am Mittwoch in Kiel.  Wir starten mit der Vorabveröffentlichung meiner Kolumne "SC INTEAM", die erst am Mittwoch in den Wochenzeitungen am Oberrhein erscheint:

 

SC INTEAM


Erstmals in seiner langen Geschichte trifft der SC Freiburg  heute in einem  Pflichtspiel auf Holstein Kiel. Um 20.45 Uhr ist Anstoß im Holstein-Stadion (live bei Sky und baden.fm). Erstmals gegen Kiel …   Vielleicht liegt es an der großen Entfernung von 722 km Luftlinie; obwohl, gegen Rostock (740 km) wurde ja auch schon einige Male gekickt. Vermutlich liegt es daran, dass der Deutsche Meister der Saison 1911/1912 und   Vizemeister von 1910 und 1930 später  keine große Rolle mehr im deutschen Spitzenfußball gespielt hat. Freuen wir uns also auf die Premiere zwischen den Kielern vom  Nordzipfel und den Freiburgern vom Südwest-Zipfel Deutschlands, einem Fußballspiel  mit klarer Rollenverteilung: Holstein  Kiel ist als Zweitligist Außenseiter, der SC Freiburg als Erstligist  erklärter Favorit; mit der gebotenen Demut und dem erforderlichen Respekt freilich, sind es doch die Kieler, die dem großen Hamburger SV kürzlich mit 0:3 die erste ganz große Heimschlappe in der Zweiten Liga zu verdauen gaben   und im letzten Heimspiel an der Kieler Föhrde kam mit dem 1. FC Köln der andere Top-Favorit auf den (Wieder-)Aufstieg über ein 1:1-Unentschieden gegen die „Störche“  nicht hinaus. Am Wochenende hat Holstein Kiel  zudem in Hamburg beim FC St. Pauli mit 0:1 gewonnen und ebenso Eigenwerbung für das Pokalspiel betrieben wie der SC Freiburg durch sein grandioses 3:1 gegen Borussia Mönchengladbach. 

Am kommenden Samstag  ist die Aufgabe für den Sport-Club ungleich leichter – doch, im Ernst, denn während alle Welt heute Abend, beim Pokalspiel in Kiel vom SC Freiburg einen Sieg erwartet, war  in den letzten 25 Jahren eine Niederlage der Freiburger beim FC Bayern ebenso bombensicher wie die absolute Mehrheit der CSU bei Landtagswahlen in Bayern.  Im Februar  1995 gab es freilich mal ein  2:2 im altehrwürdigen Olympiastadion. Sundermann und Todt hatten den SC mit 0:2 in Front geschossen, bevor Scholl und Helmer die Bayern vor der ganz großen Blamage bewahrten. Ein Auswärtspunkt in 25 Jahren – die ganz große Ausnahme. Auf eine solche hofft der SC Freiburg auch am Samstagnachmittag um 15.30 Uhr wieder, wobei die Last der  Erwartung, die in Kiel auf den Schultern der Schwarzwälder lasten wird, in München keine Rolle spielt. Wenn nicht wieder ein Showauftritt den Anpfiff zur ersten oder zweiten Halbzeit hinausschiebt, wird man gegen 17.20 Uhr vermutlich eine weitere Pflichtspielniederlage des SC in München zur Kenntnis nehmen; die Uhren würden sich freilich weiterdrehen – in Winterzeit – und niemand wäre überrascht. Andererseits ist die CSU neulich ganz schön abgeschifft und beim glorreichen FC Bayern ist längst nicht alles Gold was da seit ein paar Wochen wieder zu glänzen versucht. Und der Sport-Club? Auf den ist derzeit eigentlich immer Verlass … (Zitatende)

Am Dienstag beginnt für mich die lange Autoreise quer durch Deutschland; wegen der Schulferien habe ich diesmal - zumindest auf Teilstrecken - die Familie im Schlepptau. Erste Etappe: Bad Krozingen - Bielefeld. Besuch bei meiner Mutter, sprich bei der Oma. Da bleiben meine drei Begleiter - Yoany, die sich seit ihrer Einbürgerung offiziell hinten mit y schreibt, Ben, schon immer und aktenkundig ohne ein ...jamin dahinter und Amelie zwei Tage. Für mich geht es dann am Mittwoch gegen Mittag weiter nach Kiel. Ich werde im Hotel Astor in der Kieler City absteigen, wo ich - so der Plan - auf meinen 100-prozentigen Namensvetter Frank Rischmüller treffen werde. Alles weitere passiert dann im Holstein-Stadion. Natürlich gehe auch ich zunächstmal davon aus, dass unser SC beim Zweitligisten Holstein Kiel gewinnt... klar. Nur sicher ist das natürlich nicht. Mike Frantz hat mir nach dem grandiosen Sieg über Gladbach ins Mikrofon gesprochen: "Wenn wir zwei Prozent nachlassen, fliegen wir am Mittwoch raus." Wenn das die allgemeine Stimmung im Team ist, ist mir nicht bange.

Keine Ahnung, ob Christian Streich in Kiel auf Rotation setzt aber ich halte es für gut möglich, schon weil am Samstag das Bundesligaspiel bei den Bayern wartet; und in absoluter Topform und gleichem Engagement wie gegen Gladbach und so weiter... könnte in der aktuellen Form des Rekordmeisters in der Allianzarena ja auch mal was gehen... Warum nicht in Kiel mit Spielern wie Stenzel, Lienhart, Ravet, Kleindienst und/oder Höler? Der SC hat einen breiten Kader und eine englische Woche - also kann man ja auch mal etwas durchmischen. Das tut bestimmt auch der Stimmung derer gut, die zuletzt aus welchen Gründen auch immer zuschauen mussten. Und andere könnten sich ein bisschen erholen und gegen Bayern voll da sein. Das Risiko muss überschaubar bleiben, klar aber aus meiner Sicht wäre es das bei den genannten Namen. So weit hier und heute. Ob ich Dienstag noch einmal Zeit finde, diesen Text zu ergänzen - schauen mer mal....